Filter

Tipp
absolut imaginär (Digital/ PDF)
absolut imaginär Neue Physik, Informations-Energetik und Theory of Everyting Seit jeher stellt die Mathematik den Natur- und Geisteswissenschaften unterschiedlichste Werkzeuge für Ihre Betrachtungen zur Verfügung. Diese dann aber auch entsprechend zu interpretieren, fällt bislang schwer, insbesondere wenn es sich dabei um Betrachtungen des mystisch anmutenden Imaginären handelt. Dass darunter beispielsweise die Entwicklung der Physik leidet, zeigt sich deutlich an den vielen erfolglosen Versuchen, die einsteinsche Relativitätstheorie mit der Quantenphysik erfolgreich zu verbinden. Zwei grosse Theorien habe sich zur Beantwortung solcher Fragestellungen inzwischen aufgetan. Die eine besteht darin, die Entstehung des Universum mit dem Urknall zu erklären zu wollen, - das Urknallmodell. Ein anderer Ansatz besteht in verschiedensten Konstruktionen von Stringtheorien. Beide Ansätze versuchen die Entstehung von Zeit und Raum zu beschreiben, und beide setzen sich zum Ziel, endlich auch das Phänomen der Gravitation erklären zu können. Doch beide setzen auf ein und demselben alten Mathematikverständnis auf. Dabei wurden uns im 19. Jahrhundert noch sehr viel mehr Werkzeuge bereitgestellt, die nur endlich sinnvoll miteinander kombiniert werden müssen. Natürlich bedarf es auch eines Bezuges zu den vielen neuen Entdeckungen, die seitdem gemacht worden sind. Dunkle Energie, Dunkle Materie, verschränkte Systeme, es gibt viele neue Phänomene, die noch völlig unverstanden sind. Im vorliegenden Buch wird genau dafür eine Struktur entwickelt, die uns über speziell entworfene Abbildungen einen intuitiven Zugang zum unendlich Kleinen, bis hin zum unendlich Gossen - erstmals mathematisch konform- aufzeigt. Mit alten erprobten, aber meist in Vergessenheit geratenen Werkzeugen der Mathematik eröffnet das vorliegende Buch eine neue Diskussionsgrundlage, die dem Anspruch einer vielbeschworenen "Neuen Physik" entspricht. Obwohl das vorliegende Werk keine mathematische Abhandlung darstellt, erhebt es dennoch den Anspruch, die Wissenschaften nachhaltig zu verändern. Am Beispiel der Informations-Energetik, einer ebenfalls noch unverstandenen Theorie, wird beispielhaft erläutert, wie die Vorstellungen von Zeit, Raum oder verschränkten Systemen neu erklärt werden können. Das dabei entworfene TOE-Modell setzt die physikalischen Theorien in einen gemeinsamen Bezug, und erfüllt darüber den Anspruch, das nötige Rüstzeug einer Theorie von Allem bereitzustellen. Ein Schatz für jeden erkenntnistheoretisch interessierten Menschen. https://doi.org/10.19219/TOE.2018/978-3-9522646-0-7

CHF 48.70*

Tipp
absolut imaginär -Kapitel 04, Grundzüge der Mathematik (Digital/ PDF)
Im Kapitel 4 werden zunächst die elementarsten mathematischen Grundoperationen hinsichtlich ihrer physikalischen Bedeutungen untersucht. Schon Herrmann Grassmanns "Ausdehnungslehre" wiess auf die entscheidenden Unterschiede zwischen Addition, Multiplikation oder Selbstmutliplikation hin. Ihre Relevanz liegt eben nicht nur im mathematischen Bereich, sondern vor allem in einfachen physikalischen und chemischen Anwendungen. Warum ist dieses elementare Wissen verloren gegangen?Anschliessend rücken die mathematischen Gesetzmässigkeiten in den Vordergrund der Betrachtungen. Von zentraler Bedeutung erweist sich die physikalische Relevanz des Kommutativgesetzes. Nur dieses eine Gesetz bildet bis heute die von Hermann Grassmann hergeleitete "Basis einer neuen Wissenschaft". Schaut man jedoch noch etwas tiefer in die verinnerlichten Prozesse hinein, so bietet es sich förmlich an, nun auch nach physikalisch/ chemischen Bedeutungen des Assoziativ- und Distributivgesetzes zu suchen. So einfach kann Mathematik oder Physik sein?Schliesslich betrachten wir die von Albert Einstein hergeleiteten Bedeutungen der Zahlen "-1" und "+1". Auch hier setzen wir auf meist vergessenen gegangenem Wissen auf. Ähnlich bedeutsam verhält es sich mit der Zahl Null. Ihre chemische oder physikalische Bedeutung wird bis heute stark unterschätzt. Wenden wir uns schliesslich der Bedeutung des Goldenen Schnittes, der Eulerschen Identität oder die der Kreiszahl Pi zu, so offenbaren sich uns schnell die ersten wichtigen Zusammenhänge.https://doi.org/10.19219/TOE.2018/978-3-9522646-0-7/KAP04

CHF 22.00*

Tipp
absolut imaginär -Kapitel 05, Hyperkomplexe Zahlen im TOE-Modell (Digital/ PDF)
Im Kapitel 5 werden die imaginären Einheiten der Quaternionen, Oktonionen und Sedenionen dargestellt.

CHF 22.00*

Tipp
absolut imaginär -Kapitel 06, Zur Theory of Everything (Digital/ PDF)
Wie aus dem Nichts ein Etwas entsteht, scheint der Schlüssel der Erkenntnis zum Verständnis von Allem zu sein. Nun kündigt sich eine nachhaltige wissenschaftliche Erweiterung an. Im Kapitel 6 werden die erarbeiteten Grundlagen zusammengeführt. Das Prinzip "im (unendlich) Kleinen, wie im (unendlich) Grossen" wird nun zu einer Theory of Everything vereint. Die hier vorgestellten Erkenntnisse erweisen sich schliesslich als der gesuchte "Missing Link", welcher die mathematische Vereinigung zwischen der Quantenphysik im Kleinen und der Relativitätstheorie im Grossen herstellt. Der Schlüssel heisst Ganzheitsrechnung. https://doi.org/10.19219/TOE.2018/978-3-9522646-0-7/KAP06

CHF 22.00*

Ausprägungen der Elemente
Ausprägungen der Elemente Die zahlentechnische Ausprägung der stabilen (chemischen) Elemente. Eine Weiterentwicklung der Ausführungen von Peter Plichta. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.10/0025

CHF 16.50*

Bedeutung der imaginären Einheiten
Die Bedeutung der imaginären Einheiten Bislang wurde die Bedeutung der reellen Zahlen also als "unrelevant" eingeschätzt. Deren Verständnis erweisst sich aber als wichtiger Schlüssel, - denn reelle Zahlen sind anders zu interpretieren, als die imaginäre Zahlen. Wissenschaftliche Veröffentlichung:  https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0014

CHF 5.50*

Bedeutung der reellen Einheiten
Die Bedeutung der reellen Einheiten Bislang als unrelevant eingeschätzt, die Bedeutung (Qualitität) der reellen Zahlen. Eine Erarbeitung dieser Inhalte wäre ohne die kaum mehr bekannten Interpretationen von Albert Einstein zum mathematischen Wesen der Zeit und des Raumes definitiv nicht möglich gewesen.https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0015

CHF 5.50*

Der Weg zur Quelle der eigenen Kraft (Hardcover, Langversion)
Liebe Leserin, lieber Leser Dieses Buch möchte dich unterstützen und begleiten auf deinem Weg zur Quelle der Seele - zu deiner ureigenen Kraft. Mit Hilfe von Erfahrungsberichten, die betroffene Personen schildern, erhälst du einen Einblick ins Schaffen des jungen Heilpflegers Alexander Vonlanthen. In seinem Lebenslauf erfährst du auf eindrückliche Art und Weise, wie er die Fähigkeit des Pflegens erlangt hat. Durch die kleine Reiseapotheke, der Seelengedichte, erhälst du am Ende des Buches die Gelegenheit, dich selber auf den Weg zu deiner eigenen Kraft, deiner Quelle zu machen. Der Erlös aus dem von dir gekauften Buch deckt zu einem Teil die Entstehungskosten, der Rest fliesst in den Fonds zur Vereinigung , der zum Ziel hat, nichtkommerzielle, nachhaltige, umweltfreundliche und humanitäre Projekte zu unterstützen und zu fördern. Die Ethik-Statuten der Vereinigung findest du unter: www.metacentre.ch Wir danken dir, dass du mit dem Kauf dieses Buches einen Beitrag leistest zur Förderung humanitärer, nachhaltiger und umweltbewusster Projekte. Einkaufspreis: 24,90 EUR (ohne MwSt: 23,14 EUR) (enthaltene MwSt: 1,76 EUR)

CHF 34.50*

Die Raum-Zeit-Information (Digital/ PDF)
Betrachtungen von Energie und Universum aus neuer Sicht Die "Raum-Zeit-Information" setzt sich zum Ziel, bislang Unerklärbares sowohl verständlich als auch wissenschaftlich fundiert zu erläutern. Inhaltlich setzen die Überlegungen konsequent auf bereits anerkanntem Wissen auf. Die vorgestellten Gedanken reichen weit über bestehende Grenzen hinaus, - ohne jedoch dabei bisher Bekanntes in Frage zu stellen. Sven Kuch verwendet viele Grafiken und Abbildungen, um die Formenvielfalt unserer Welt zu beschreiben. Grundlagen werden Schritt für Schritt aufgebaut und ihre Hintergründe neu beleuchtet. "Einfach und schön" lautet die Devise, obwohl die Inhalte tief in jede persönliche Weltanschauung hinein reichen. Das Buch ist daher vor allem für philosophisch und wissenschaftlich orientierte Menschen geeignet, besonders aber für diejenigen, die Fritjof Capra, Hoimar v. Ditfurth, Steven W. Hawking, Anton Zeilinger, Lisa Randall oder ähnliche bereits mit Interesse gelesen haben. Normalversion, Digital Einkaufspreis: 9,50 EUR (ohne MwSt: 8,78 EUR) (enthaltene MwSt: 0,72 EUR)ISBN: 978-3-9522646-4-5DOI: 10.19.219/978-3-9522646-4-5

CHF 36.60*

Tipp
Drehungen und Dimensionen, Aussen- und Innensicht
Drehungen und Dimensionen, Aussen- und Innensicht Zuordnung der Drehrichtungen und Dimensionen zu den Zahlensystemen. Diese Darstellung erwies sich als eine der wichtigsten Darstellungen zur Entwicklung des TOE-Modells. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0021

CHF 16.50*

Drehungen, -imaginär und gequantelt
Drehungen im "i1" und in den vier Quadranten Zuordnung der Drehrichtungen. Wer wie im Komplexen nur einen einzigen Vorzeichenwechsel berücksichtigt, für den scheint die Welt der Mathematik und/ oder Physik zunächst in Ordnung (Q-4). Schliesslich kommt man zur gleichen Drehrichtung, wie sie im Q-2 vorherrscht (Q-2 <=> Q-4). Hier liegt einer der Kardinalfehler des 19. Jahrhundert, denn die damals von der Göttinger Schule eingeführten mathematischen Vereinfachungen berücksichtigen nämlich nur den Verlust des Kommutativgesetzes. Noch heute bilden dieser einzig verwendete Vorzeichenwechsel die Basis aller Stingtheorien. Der Verlust von weiteren Gesetzmässigkeiten (Assoziativgesetz und Distributivgesetz) fehlt in Ihren Berechnungen. Auch hier zollen die Vereinfachungen der Vektorrechnung Ihren Tribut. Statt sich damals mit den Gedanken von Hermann Grassmann formulierten Prinzipien ein "Ausdehnungslehre" auseinander zu setzten, freuten sich die damaligen Gelehrten insbesondere gegenüber den Engländern darüber, mit Hermann Grassman nun sogar über ein mathematisches Werkzeug zu verfügen, dass selbst n-Dimensionale Berechnungen abdeckt. Die Abbildung zeigt, dass im imaginären Bereich jedoch gar keine Drehungen mehr gegeben sind ("keine Quanten, keine Drehungen"). Es macht also keine Sinn, einfach nur weiter Dimensionen hinzuzufügen, so wie es die Stringtheorien heute noch tun. Die "Neue Physik" berücksichtigt daher alle Grenzwechsel, die mit dem Verlust von mathematischen Gesetzmässigkeiten gegeben sind. Nur so lässt sich die Ausdehnung der Elemente und damit die Verbindung von unendlich klein und unendlich grossen, mathematisch konsequent verbinden.https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0029

CHF 5.50*

Dunkle Energie und Dunkle Materie
Dunkle Energie und Dunkle Materie Darstellung der Entstehungsbereiche von dunkler Energie und dunkler Materie. Entstehungsbereiche im Kleinen, Wirkungsbereiche im Grossen. Ersteres wird hier dargestellt. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0026

CHF 16.50*

DVD, Ein Leben zwischen Himmel und Erde
Produzent: Rolf Dietrich Durch eine Begegnung mit dem brasilianischen Medium Joao de Deus findet Alexander Vonlanthen Zugang zu einer anderen Bewusstseinsebene, zu einer heilenden und schöpferischen Kraft. Von da an unterstützt er Menschen, die unter Krankheiten und Schmerzen leiden. Er hilft ihnen dabei, ihre eigene Kraft zu fördern. Der Journalist und Filmemacher Rolf Dietrich hat Alexander Vonlanthen bei seiner Arbeit begleitet. Er porträtiert Menschen, die durch sein Wirken Unterstützung in ihrem Heilungsprozess erfahren haben, und er lässt Ärzte zu Wort kommen, die Patienten an Alexander Vonlanthen überweisen. Ein berührender Film über eine grosse Kraft, die in uns allen steckt. Biografische Anmerkung: Alexander Vonlanthen wurde am 23.05.1971 in Freiburg geboren. Nach der Lehre als Detailhandelsfachmann arbeitete er einige Jahre als Filialleiter im Detailhandel. 1996 absolvierte er eine höhere Fachschule zum eidgenössischen diplomierten Sportspezialisten. Ab 2005 war er als leitender Angestellter zuständig für den Bereich Merchandising in einer Firma im Detailhandel. Seit 2012 arbeitet er zur 100% in seiner eigenen Praxis und hält in der ganzen Schweiz Vorträge. Einkaufspreis: 24,90 EUR (ohne MwSt: 23,14 EUR) (enthaltene MwSt: 1,76 EUR) weitere Informationen zum Artikel

CHF 29.90*

Energetische Einordnung
Energetische Einordnung Die Energiebereiche sind der theoretischen Physik bereits bekannt. Eher für theoretische Physiker/Innen interessant. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0028

CHF 11.00*

Gesetzmässigkeiten im Q-2
Gesetzmässigkeiten im Q-2 Beschreibung der geltenden bzw. nicht mehr geltenden mathematischen Gesetzmässigkeiten und deren Wirkung auf die Entstehung der Formen. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0024

CHF 11.00*

Gesetzmässigkeiten im Q-4 und Q-3
Gesetzmässigkeiten im Q-4 und Q-3 Beschreibung der geltenden bzw. nicht mehr geltenden mathematischen Gesetzmässigkeiten und deren Wirkung auf die Entstehung der Formen. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0023

CHF 11.00*

Goldener Schnitt
Der Goldene SchnittSo manch einer erahnt es schon seit langem. Der Goldenen Schnitt ist nicht nur ein mathematisches, sondern auch ein universelles Muster. Unzählige Bücher kann man zu diesem Thema lesen. Um mathematische, physikalische und philosophische Zusammenhänge zu erkennen, bedarf es jedoch nicht mehr, als einer einzigen Folie. In dieser Folie werden die wichtigsten Anknüpfungspunkte zum TOE-Modell vorgestellt.

CHF 11.00*

Imaginäre Räume
Die Bedeutung der imaginären Räume .Bislang als meisst unverstanden oder missverstanden. https://doi.org/10.19219/TOE.2018.10/0014

CHF 5.50*

Kreiszahl "pi"
Die Kreiszahl "pi"Warum die Kreiszahl pi für eine mathematisch/ philosophische Unterteilung so enorm wichtig ist, wird in dieser Folie bereits angedeutet. Vom unendlichen "pi" bis zum "pi konstant", sind nämlich bereits die unendlich kleinen und die (unendlich) reell grossen Ausdehnungsgebiete klar voneinander abgegrenzt. Dass es noch weitere Zwischenstufen/ Abstufungen gibt, deutet sich aufgrund anderer, durchaus gebräuchlicher Kreiszahlen bereits an. Auch wenn sie sich nur in wenigen ihren Kommastellen voneinander unterscheiden. Später wird sich zeigen, dass nur das heute meist bekannt "pi" aufgrund seiner unendlich vielen Nachkommastellen, zu einer Eingrenzung von imaginären Ketten (Reihen), und damit erst zu physikalisch fassbaren Quantengrössen führt. Dem transzendenten "pi" sein Dank.

CHF 11.00*

Leonhard Euler
Leonhard Euler, Schweizer MathematikerWer sich mit imaginären Einheiten beschäftigt, kommt an Leonhard Euler nicht vorbei.Seine wohl geheimnisvollste Formel,  erhält im TOE-Modell  einen entsprechenden Stellenwert. Verstehen kann man sie sehr viel besser, wenn man sie mit den Aussagen von Albert Einstein zum mathematischen Wesen von Raum und Zeit kombiniert. 

CHF 11.00*

Mathematik Hermann Grassmann
Mathematik Hermann GrassmannUm sich in die komplexe Gedankenwelt einzudenken, ist es wichtig sich auf die Ursprungsgedanken der heute wegweisesten Erfinder vom mathematischen Systemen zu konzentrieren. Wir beginnen mit Herrmann Grassmann, einem auch heute noch unverstandenem deutschen Mathematiker, der  seine "neue Wissenschaft" im Jahr 1862 vorstellte. Er verwendete in seinen Ausführungen nie den Ausdruck "Vektor", sondern den Begriff der "Ausdehnungslehre". Ein Aspekte, der zu denken geben sollte. Warum lernen wir heute etwas anderes, als der damalige Wegbereiter formuliert? Die Antwort ist einfach: Weil seine Ausführungen einige Jahrzehnte später "vereinfacht" wurden ("Göttinger Schule"), und dann auch noch für einen länderübergreifenden Wissenschaftsstreit zwischen deutschen und englischen Mathematikern genutzt wurde. Dabei ist "einfacher" (verständlicher) eben auch vorteilhaft. Die eigentlichen mathematischen  Überlegungen sind jedoch philosophisch getrieben und uns heute kaum mehr bekannt.https://doi.org/10.19219/TOE.2018.10/0053

CHF 11.00*

Tipp
Mathematik und Informations-Energetik
Mathematik und Informations-Energetik 6er Gliederung: Zuordnung der mathematischen Gesetzmässigkeiten. Wann wurde welches Zahlensystem von welchem Mathematiker erdacht (publiziert)? Welche physikalischen Grenzen sind damit verbunden? https://doi.org/10.19219/TOE.2018.20/0002

CHF 11.00*

Tipp
Mathematische und physikalische Bezüge
Auch wenn Grassmann zunächst nur das Kommutativgesetz beschäftigte, -hier werden gleich alle mathematischen Gesetze vorgestellt. Wichtig sind hier die zumeisst vergessenen physikalischen Bezüge.

CHF 11.00*

Mein neues Buch mit dem Titel "xxx"
Hier Ihre ausführliche Buchbeschreibung...

CHF 9.90*