Hallo

absolut imaginär -Kapitel 05, Hyperkomplexe Zahlen im TOE-Modell (Digital/ PDF)

Mehr Ansichten

absolut imaginär -Kapitel 05, Hyperkomplexe Zahlen im TOE-Modell (Digital/ PDF)
22,00 CHF
Inkl. 7,7% MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

https://doi.org/10.19219/TOE.2018/978-3-9522646-0-7/KAP05

Im Kapitel 5 werden seit langem bekannte, aber bis heute höchst missverstandene, hyperkomplexe Zahlensysteme neu visualisiert und interpretiert. "Neue Physik braucht eine neue Mathematik!" lautet eine der schon von vielen Expert/innen gesetzten Forderungen, welche sich im Rahmen des vorliegenden Kapitels nun endlich erfüllt.
Im Vordergrund der Betrachtungen stehen neu erarbeitete Visualisierungen von hyperkomplexen Zahlensystemen. Raum- und zeitbasierte imaginäre Einheiten verändern sich je nach Anschauungsrichtung. Vollständige Sichtweisen erhalten wir nämlich nur, wenn von wir sowohl von aussen nach innen, als auch von innen nach aussen schauen.
Als wichtigstes Element erweist sich schliesslich die Neuinterpretation der Ganzheit, die Basis der neuen Ganzheitsrechnung. Worin das Wesen einer Ganzheit besteht, mit welchen Zahlen und Grössenverhältnissen wir mathematisch darauf zugreifen, wie zeitbasierte und raumbasierte imaginäre Einheiten zum Schlüssel der Komplementarität werden (Kraft und Gegenkraft), oder welche elementare Bedeutung dem Nullteiler zukommt – all solche Elemente mutieren zu Schlüsselelementen der «Neuen Physik».
Als besonders problematisch erwies sich das Verständnis des Zahlensystems der Quanternionen. Über drei verschiedene Darstellungsweisen entsteht für den Lesenden jedoch schnell ein Verständnis vom Wesen der bislang unerklärbaren physikalischen Verschränkung.
Gerade in diesem Kapitel werden also die zentralen Elemente einer «Neuen Physik» vorgestellt. Sie ermöglichen es uns bislang rätselhafte Phänomene neu zu verstehen. Das vorliegende Standardwerk der Neuen Physik setzt also auf Hermann Grassmanns eingeleiteten «Neuausrichtung der Wissenschaften» konsequent auf. Denn damals wie heute ist Mathematik nicht nur einfach ein Strukturenwerk mit inneren Logiken, sondern weiter vollendete «reine Formenlehre», die nun mit der Integration hyperkomplexer Zahlensysteme ihre weitere vorläufige Vollendung erfährt.

* Pflichtfelder

22,00 CHF
Inkl. 7,7% MwSt.
Beschreibung

Details

Im Kapitel 5 werden die imaginären Einheiten der Quaternionen, Oktonionen und Sedenionen dargestellt.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit Download sofort verfügbar (nach erfolgter elektronischer Bezahlung)
Bewertungen

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.